Frecher Franzose

22 Lektionen mit GM Ilja Zaragatski

Niveau: 1500-2300

Dauer: 7h 2min

Preis: 34,95€


Während Elitegroßmeister wie Carlsen und Caruana ihr Repertoire aufgrund der speziellen Dynamiken des Weltklasse-Schachs auf einige wenige, super-solide Eröffnungen beschränken müssen, ist die beste Eröffnungs-Strategie Normalsterblicher häufig eine andere.

 

Wer ein vollwertiges System abseits des Mainstreams findet, zwingt seine Gegner gleich dazu, sich in ihm unbekanntem Terrain zurechtzufinden. Diesseits der 2800 ist dies freilich alles andere als einfach und führt häufig zu Fehlern, einem Gefühl der Unsicherheit und übermäßigem Zeitkonsum.

 

Wenn man dann nicht nur mit den konkreten Eröffnungsvarianten, sondern auch noch mit den Mittelspielideen besser als der Gegenüber vertraut ist, lassen sich auch mit Schwarz eine Vielzahl voller Punkte einfahren.

 

Nach diesem Prinzip hat GM Ilja Zaragatski diesen Kurs aufgebaut und sämtliche Eröffnungsgeheimnisse seiner Spezialvariante mit euch geteilt. Auch einige brandneue Ideen sind dabei, die die Theorie im Sc6-Franzosen in den nächsten Jahren maßgeblich beeinflussen sollen...

 

Beiliegend zu den Videos findet ihr - wie immer bei uns im Falle von Eröffnungskursen - eine umfangreiche PGN mit allen Varianten.

Bestelle den Kurs jetzt, indem du auf "Zum Produkt" klickst und ihn anschließend in den Warenkorb legst!

  Lektion Dauer
01 Intro 02:13
  Teil 1: 3.Sc3 Sc6  
02 Intro 05:12
03 Alternativen zu 4.Sf3 (4.Le3/Lb5/exd5/Se2/e5) 34:37
04 5.exd5 15:13
05 5.Ld3 23:11
06 5.Lg5 28:45
07 5.e5 nebst 6.Lb5 & 6.a3 10:20
08 5.e5 nebst 6.Se2 21:09
09 5.e5 nebst 6.Ld3 34:17
  Teil 2: 3.Sd2 Sc6  
10 Intro 05:14
11  4.c3 14:48 
12 6.b3, 6.g3 und 6.c4 14:13 
13 6.Lb5 15:44 
14 6.Sb3 21:57
15 6.c3 18:57
16 6.Ld3 11:39 
17 6.Le2 Le7 22:42
18 6.Le2 f6  
  Teil 3: Alternative Systeme für Weiß  
19 Vorstoßvariante mit 6.Ld3 26:58
20 Vorstoßvariante ohne 6.Ld3 23:31
21 Abtauschvariante 13:11
22 Alternativen zu 2.d4  

Ist dieser Kurs etwas für dich? Um dir einen besseren Eindruck zu verschaffen, kannst du dir hier völlig unverbindlich Lektion 13 anschauen.



Du hast den Kurs gekauft und möchtest deine Einschätzung mit unserer Community teilen, oder sonst irgendeine Anmerkung zu diesem Produkt? Dann hinterlasse uns doch deinen Kommentar!

Kommentare: 5
  • #5

    Ilja (Dienstag, 01 Oktober 2019 14:17)

    Vielen Dank für deine ausführliche Rezension, Wolfgang!

  • #4

    Wolfgang Malcher (Mittwoch, 25 September 2019 15:32)

    ....bei soviel Text ist mir gleich ein Fehler unterlaufen.... :-) Mir gefallen natürlich "asymetrische Stellungen" als schwarze Antwort auf den Abtausch-Franzosen ganz gut, nachdem ich ja auf Gewinn spielen mag!

  • #3

    Wolfgang Malcher (Mittwoch, 25 September 2019 15:28)

    So langsam werde ich bei chessemy zum Wiederholungstäter... :-) Nachdem ich schon die Kurse zur Philidor- und zur Reti-Eröffnung erworben habe, und von diesen begeistert bin, habe ich mir nun den Kurs zum "Frechen Franzosen" gekauft.

    Französisch war meine erste Antwort auf den Königsbauernzug 1.e4, wurde danach zu Gunsten anderer Systeme wieder verworfen (und über die Jahre einfach weggelassen), ist aber - wie ich nach langem Hin- und Her doch feststellen musste - diejenige Verteidigung gegen e4 die ich einfach verstehe. Ich kann Französisch spielen ohne mir Gedanken über die konkrete Theorie zu machen, da ich die Stellungstypen und daraus resultierenden Pläne einfach kenne und anwenden kann.

    Da ich mir in der letzten Zeit alle auf dem Markt befindlichen DVD`s über diese Eröffnung besorgt habe, war ich gespannt was Ilja Zaragatski nun Neues vorzuschlagen hat. Darüber hinaus wollte ich mir die Systeme mit 3...Sc6 einfach einmal ansehen, auch wenn diese doch erheblich von meinen Antworten auf 3.Sc3/3.Sd2 abweichen.

    Nachdem ich mich dann zuerst mit 3...Sc6 beschäftigt habe, muss ich persönlich sagen dass man diesen Zug sicherlich nicht nur als Überraschungswaffe spielen, sondern auch auf Dauer in sein Repertoire aufnehmen kann. Allerdings gefallen mir die Stellungen nicht besonders. Sobald ich mich "visuell" nicht mit einem Stellungstyp anfreunden kann, spiele ich diesen auch nicht. Mag jetzt vielleicht komisch klingen, ist bei mir aber so. Immer wenn mir eine Stellung auch visuell gefällt, dann kann ich auch was damit anfangen. Das ist wohl das sogenannte "Auge des Betrachters"!

    Es gibt aber neben dem Zug 3...Sc6, den ich wohl nie spielen werde, aber auch noch einen weiteren Grund warum ich mir diesen Kurs gekauft habe. Dies waren vor allem Iljas Empfehlungen zur Vorstoß- und Abtauschvariante. Die hier angebotenen Systeme gefallen mir sehr gut. Vor allem seine Empfehlung in der Abtauschvariante auf Symmetrie zu setzten mag ich sehr. Auch das System mit dem Zug Se7 in der Vorstoßvariante ist nach meinem Geschmack. Ich selbst allerdings experimentiere zur Zeit oft mit 4...Se7 (noch vor dem Zug Sc6 gespielt), um diesen dann von e7 auf c6 zu stellen und den Damenspringer noch auf dem Ausgangsfeld zu belassen.

    Die Empfehlung zum Königsindischen Angriff ist auch ganz nach "meinem Gusto"... :-) Alle anderen weißen Erwiederungen im 2. Zug werden auch mit großer Sorgfalt und einfachen Ratschlägen abgehandelt.

    Nachdem ich alle anderen DVD`s ja schon habe, kann ich sehr gut vergleichen. Deshalb möchte ich kurz die positiven Dinge erwähnen, welche mir besonders aufgefallen sind:

    + Endlich mal wieder Videos in deutscher Sprache.
    + Man hat immer Blickkontakt zum Vortragenden sprich zu Ilja. Ein anderer Schachspieler, welcher auch DVD`s zu Französisch herausgebracht hat, schaut z.B. immer in seinen PC wenn er einem etwas erklärt. Das gefällt mir persönlich nicht so gut.
    + Des weiteren ist Ilja`s Sprache sehr gut und man kann ihm leicht folgen.
    + Die dargestellten Systeme sind orginell (wenn gleich aber auch nicht für jedermanns Geschmack).
    + Das Preis-/Leistungsverhältnis finde ich persönlich wieder sehr fair.

    Ich wünsche dem chessemy-Team weiterhin viel Erfolg bei den nächsten Projekten.

  • #2

    Ilja Zaragatski (Donnerstag, 24 Januar 2019 22:59)

    Hallo Frank,
    vielen Dank für dein Interesse und die lobenden Worte!
    Es handelt sich hier tatsächlich um ein ganz anderes Produkt. Während die Videoserie bei chess24 lediglich einen oberflächlichen Überblick der Französischen Verteidigung für beide Seiten anbietet, stellt unser chessemy-Kurs ein vollständiges Schwarzrepertoire gegen 1.e4 dar. Dieses ist nicht nur in seiner Laufzeit deutlich länger, sondern auch in der Tiefe der besprochenen Ideen und Varianten weitaus ausführlicher.
    Falls du ihn dir zulegst, wünsche ich dir mit dem Frechen Franzosen schon jetzt viel Erfolg!
    Ilja

  • #1

    Frank Lewien (Dienstag, 22 Januar 2019 16:37)

    Guten Tag Ilja Zaragatski,
    (noch) keinen Kommentar, sondern eine Frage zu dem Kurs.
    Ich habe die Einführung Franz.Verteidigung via Chess24 von Dir. Ist die hier
    neu angebotene Behandlung "frecher Franzose" identisch mit dem in Chess24 oder
    neu. Wenn neu, dann würde ich sie mir kaufen. Deine strukturierten Hinweise ( auch die von Schachpaar Lubbe) gefallen mir sehr gut.
    Vor allem, da es in Deutsch angeboten wird.