Dynamischer Benoni

14 Lektionen mit FM Makan Rafiee

Niveau: 1500-2300

Dauer: 4h 34min

Preis: 29,95€


Um gegen einen soliden 1.d4-Spieler Gewinnchancen zu bekommen, muss man sich schon ein bisschen was einfallen lassen. Nicht jeder Weißspieler kippt im abgelehnten Damengambit oder der Slawischen Verteidigung vor Schock aus dem Stuhl, und wer keine Lust auf Risiko hat, wird auch Mittel und Wege finden, die Stellung zu vereinfachen und die Punkteteilung anzustreben.

All diese Befürchtungen kann ein Benoni-Spieler getrost ad acta legen. Die absolute Lieblingswaffe des - leider viel zu früh verstorbenen - Weltklassespielers und Benoni-Aushängeschilds GM Vugar Gashimov besticht durch Ideenreichtum und Unberechenbarkeit. Sofort wird die Bauernstruktur asymmetrisch und das Figurenspiel dynamisch. Fehler können sofort bestraft werden, sodass auch die Niederlage für Weiß ständig auf dem Spiel steht.

Auch für FM Makan Rafiee als dynamisch-aktiven Spieler ist die Benoni-Verteidigung schon seit Jahren (und Jahrzehnten) ein treuer Begleiter sowie verlässlicher Punktelieferant. Einmal die Essenz der Eröffnung verinnerlicht, fühlt er sich in den üblicherweise entstehenden Strukturen pudelwohl und ist seinen Gegnern häufig einen Schritt voraus - auf dem Brett und auf der Uhr. Und das sollt nach dem Studium dieses Kurses auch ihr! Eine Eröffnung kann man als Weißspieler schon mal vorbereiten, aber ein Mittelspiel natürlich so leicht nicht...

Wie bei uns üblich, wird in diesem Kurs nicht nur auf konkrete Zugfolgen, sondern auch auf generelle Spielideen und Pläne erläuternd eingegangen. Beiliegend zu den Videos findet ihr - wie immer bei uns im Falle von Eröffnungskursen - eine detailliert ausgearbeitete PGN mit allen Varianten.

Bestelle den Kurs jetzt, indem du auf "Zum Produkt" klickst und ihn anschließend in den Warenkorb legst!

chessemy Kurs, Benoni, Makan Rafiee
  Lektion Dauer
01 Intro & Beispielpartie 14:14
02 Pläne und Ideen 49:25
03 Zugfolgen 13:20
04 7.f4 - Teil I 24:04
05 7.f4 - Teil II 16:05
06 7.f4 - Teil III 23:08
07 Lf4-System 12:20
08 7.g3 Fianchetto - Teil I 22:33
09 7.g3 Fianchetto - Teil II 32:02
10 Moderne HV - Teil I 15:54
11 Moderne HV - Teil II 12:07
12 Moderne HV - Teil III 16:20
13 Nebenvarianten ohne e4 08:18
14 Nebenvarianten mit e4 14:03


Hier könnt ihr euch Kapitel 01 und Kapitel 7 aus dem Kurs kostenfrei anschauen:



Du hast den Kurs gekauft und möchtest deine Einschätzung mit unserer Community teilen, oder sonst irgendeine Anmerkung zu diesem Produkt? Dann hinterlasse uns doch deinen Kommentar!

Kommentare: 4
  • #4

    Herbert Huber (Donnerstag, 19 November 2020 15:19)

    Eine Besprechung von einem und für Vereinsspieler
    FM Makan Rafiee gliedert seinen Kurs in vierzehn, gut konsumierbare Videoabschnitte.
    Wie nahezu jeder, der eine Eröffnung oder Eröffnungsvariante präsentiert, betont auch Rafiee, dass er Wert darauf legt, die Ideen und Pläne in den Vordergrund zu stellen. Und er hält Wort. Ja, er geht sogar didaktisch darüber hinaus und stellt die Ideen wiederholt dar und gelegentlich pflockt er mit Merkregeln Leitplanken ein.
    Er trägt die Varianten locker vor. Man vermeint beim Training ihm gegenüber zu sitzen und nicht, ein dozenten- und variantenlastiges Lehrvideo anzusehen.
    Für mich beantwortete er meist genau die Fragen, die sich mir stellten. Er begründet ausreichend und unterstützt die vorgetragenen Pläne durch Pfeile. Fast immer wusste ich genau, wo ich gerade im Variantenbaum bin. Gelegentlich spricht er zu schnell und wird dabei auch noch leiser. Etwas lästig ist der leise Ton in den drei Clips zur modernen Hauptvariante. Doch das scheint ein technischer Defekt (meines Exemplars?) zu sein.
    Wichtig: Durch die gute Gliederung kann man auch später schnell zu bestimmten Varianten springen und sie nochmals durchgehen.
    An Kronzeugen führt Rafiee eigentlich nur Vugar Gashimov an. Weitere Benonispieler – insbesondere aktuelle – vermisste ich.
    In diese Kerbe haut auch die Kritik, dass Modellpartien fehlen. Damit meine ich nicht unbedingt die ausführliche Analyse bestimmter Partien, aber zumindest die Nennung von Partien, die es wert sind, besonders im Hinblick auf bestimmte Pläne und Varianten, zu bearbeiten.
    Den Kurs kann ich allen Schwarzspielern, die Benoni in ihr Repertoire nehmen wollen, und allen Weißspielern, die mit Benoni rechnen müssen, stark empfehlen.
    Was viele wissen wollen: Von diesem Kurs profitieren meiner Einschätzung nach alle Spieler im Bereich DWZ 1500 bis 2100. Doch auch stärkere Spieler können noch das eine oder andere mitnehmen.
    Meine noch ausführlichere Besprechung findet ihr unter
    http://www.gavagai.de/Schach/Rezi/HHSCHR37.htm
    Herbert, SK Wasserburg

  • #3

    Lars Milde (Montag, 21 September 2020 13:54)

    Hallo Makan,
    ich finde Deinen ersten Kurs großartig, die angeführten Varianten halten auch ersten Fernschachpartien stand. Eine schöne Eröffnung, wenn man wie ich Symmetrie vermeiden und gewinnen will. Dynamisch und ich liebe meinen Fianchettoläufer. ;-)
    Zusammen mit Wolga 2.0 hat mein perfektes Repertoire.
    Die f3-Variante fehlt und du sprichst sehr schnell. :-)
    Alles super, Absolute Kaufempfehlung!
    Liebe Grüße
    Lars

  • #2

    Nikolas (Donnerstag, 03 September 2020 18:36)

    Hallo Stephan,
    wenn man Trompowsky vermeiden will, dann kann man das Repertoire auch über 1...c5 erreichen, ja! Rein statistisch gesehen spielen danach auch die allermeistern Weißspieler 2.d5. Ich würde dir dann aber 2...Sf6 raten, da 3.Lg5 nicht wirklich gut ist und auch hier die allermeister Weißspieler mit 3.c4 reagieren und du hast die gewünschte Ausgangsstellung und kannst mit 3...e6 in Benoni überleiten.
    Nach 2...d6 spielen verhältnismäßig viele Weißspieler mit 3.e4 und du kommst nicht mehr in den Benoni.

  • #1

    Stephan (Donnerstag, 03 September 2020 16:55)

    Eine kurze Frage: Kann man das vorgeschlagene Repertoire auch über die Zugfolge 1. d4 c5 2. d5 d6 erreichen? Ich möchte gerne den Trompowsky-Angriff vermeiden.