Königsindischer Angriff

18 Lektionen mit IM Christian Braun

Niveau: 1200-2300

Dauer: 8h 59min

Preis: 34,95€


Der Königsindische Angriff (KIA) ist keine Eröffnung - es ist ein System (manche würden sogar sagen eine Lebenseinstellung)! Als solches eignet es sich als Universalwaffe gegen (fast) alle schwarzen Spielweisen und besticht gerade auf Vereinsspieler-Ebene durch seine praktische Effektivität.

 

Mithilfe wiederkehrender Muster und Ideen gelingt es Anhängern des KIAs regelmäßig, ihre Gegner auf unliebsames Kampfgelände fernab klassischer Hauptvarianten zu locken und aufgrund der besseren Kenntnisse der Struktur und typischen Pläne fast unmerklich zu überspielen.

 

Und das Gute: Wenn das gelingt, hat man nicht etwa einen Bauern gewonnen oder eine positionelle Schwäche provoziert - nein, der gegnerische König wird einfach mattgesetzt!

 

Der KIA ist also besonders für Angriffsspieler gut geeignet, die ihr Spiel gerne auf die gegnerische Rochadestellung auslegen. Sobald Schwarz nicht ganz genau weiß, was er tut, hat das häufig verheerende Konsequenzen!

 

Im vorliegenden Kurs wird - wie üblich - nicht nur auf konkrete Zugfolgen, sondern auch auf generelle Spielideen und Pläne erläuternd eingegangen. Beiliegend zu den Videos findet ihr - wie immer bei uns im Falle von Eröffnungskursen - eine PGN mit allen Varianten sowie zusätzlich eine Datenbank mit (teilweise auch in den Videos gezeigten) Musterpartien!

 

Bestelle den Kurs jetzt, indem du auf "Zum Produkt" klickst und ihn anschließend in den Warenkorb legst!

  Lektion Dauer
 01 Intro, Spielidee und Beispielpartie 23:00
 02 Französisch 3.Sd2 - HV mit 7...0-0 28:12
 03 Französisch 3.Sd2 - HV mit 7...Dc7 37:55
 04 Französisch 3.Sd2 - HV mit 7...b6 33:18
 05 Französisch 3.Sd2 - 5...Ld6 36:01
 06 Französisch 3.Sd2 - 5...g6 nebst Sf6 27:36
 07 Französisch 3.Sd2 - 7...Sge7 Teil I 37:15
 08 Französisch 3.Sd2 - 7...Sge7 Teil II 24:18
 09 Französisch 3.Sd2 - 4...b6 15:55
 10 Französisch 3.Sd2 - 4...Sc6 16:40
 11 Französisch 3.De2 Sf6 27:38
 12 Französisch 3.De2 Sc6 20:52
 13 Französisch 3.De2 dxe4 26:21
 14 Sizilianisch mit 2...e6 Teil I 38:05
 15 Sizilianisch mit 2...e6 Teil II 50:04
 16 Sizilianisch Drachen und Klassisch 39:58
 17 Caro-Kann - 3.Sd2 31:51
 18 Caro-Kann - 3.Sd2 g6 24:18


Einen Einblick in die KIA-Praxis gibt´s in dieser 3-teiligen Miniserie: Ilja lernt Christians KIA.

Teil 1 von 3:

Teil 2 von 3:

Teil 3 von 3:

Hier könnt ihr euch Kapitel 01 und Kapitel 08 aus dem Kurs kostenfrei anschauen:

01 Intro, Spielidee und Beispielpartie:

08 Französisch 3.Sd2 - 7...Sge7 Teil II



Du hast den Kurs gekauft und möchtest deine Einschätzung mit unserer Community teilen, oder sonst irgendeine Anmerkung zu diesem Produkt? Dann hinterlasse uns doch deinen Kommentar!


Kommentare: 5
  • #5

    Christian Braun (Montag, 16 November 2020 23:05)

    Hallo lieber Jürgen,

    das ist eine sehr gute Frage von dir. Also ich bin ursprünglich als 1.e4-Spieler "aufgewachsen". Mittlerweile spiele ich (unter anderem auch wegen Iljas tollem Reti-Kurs) ebenfalls häufig 1.Sf3. Der Hintergrund ist der, dass ich gegen einige Spieler über 1.Sf3 in günstigere KIA-Varianten hineinkomme als über 1.e4 (beispielsweise jmnd. spielt auf 1.e4 1.c5, aber auf 1.Sf3 1.d5, dann komme ich bei Letzterem häufig durch Zugumstellung in den KIA gegen Französisch --> siehe Christian Braun-Luis Engel, DIM 2020 1-0). Theoretisch hättest du mit Iljas Reti-Repertoire und meinem KIA-Repertoire ein komplettes Weißrepertoire. Da wo Ilja beispielsweise das Doppelfinanchetto gegen QID spielt, könntest du auch mit dem KIA gegen Französisch (durch Zugumstellung) antworten :-), was dich sehr flexibel macht. Was die Aljechin-Verteidigung angeht, hier kannst du theoretisch folgende Zugreihenfolge wählen: 1.e4 Sf6 2.d3 d5 3.Sd2, allerdings empfehle ich hier (wie teilweise in meinem Repertoire gegen Französisch mit 4...Sc6) die Le2-Abspiele (anstatt mit Financhetto) --> quasi Philidor im Anzug. Was den Skandinavier angeht, ziemlich bald kommt hier ein Weißrepertoire von IM Patrick Zelbel hier heraus :-).

    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen, ansonsten kannst du mir natürlich auch gerne an exploringchess@outlook.de schreiben.

    Viele Grüße
    Christian

  • #4

    Jürgen (Montag, 12 Oktober 2020 23:06)

    Hallo Chessemy-Team!

    Wollte mal fragen, wieso der KIA nicht beginnend mit 1. Sf3 beschrieben wird? Dann wären Skandinavisch und Aljechin als denkbare Erwiderungen auf 1. e4 kein Thema mehr und man hätte tatsächlich ein Komplettmittel für Weiß. Würde sich auch sehr gut ergänzen mit Reti von Ilja, glaube ich. Das Bundle mit Königsgambit hab ich schon gesehen, aber das ist ja nicht unbedingt jedermanns Sache und für Skandinavisch und Aljechin bräuchte man wieder was anderes.

    Den Kurs auf 1. Sf3 "umzuschreiben" wäre wohl zu umständlich, befürchte ich.

    Ansonsten: Klasse Kurse, hoffentlich kommt bald mehr zum Mittelspiel und vor allem auch zum Endspiel!

  • #3

    Christian Braun (Donnerstag, 04 Juni 2020 21:39)

    Hallo lieber Holger,

    ja, in diesem Kapitel wird der Aufbau mit c5-Sc6-d6-e6 (und e5)-Sf6-Le7 thematisiert. Ebenso wird der KIA gegen den Drachenaufbau in diesem Kapitel besprochen.

    Liebe Grüße zurück,
    Christian

  • #2

    Holger Lorenz (Donnerstag, 04 Juni 2020 09:03)

    Was habe ich unter Sizilianisch Klassisch zu verstehen bzw. wird der KIA auch gegen 1.e4 c5 2.Sf3 Sc6/d6 behandelt?

    Liebe Grüße
    holger.lorenz64@gmail.com

  • #1

    Herbert Obermeier (Donnerstag, 23 April 2020 23:09)


    Gekauft habe ich neben dem Eröffnungskurs über den Königsindischen Angriff auch die Kurse zu Französisch/Philidor/Halbslawisch/Orthodoxes Damengambit und den Mittelspielkurs Statik vs. Dynamik.
    Wer wie ich vom lapidaren Partievorspielen á la foxy; dem Genuschel von GM Tiviakov/Bologan bei chessbase oder oft halbseidenen Varianten bei Ginger GM genug hat, bekommt hier endlich Lehrvideos, die Pläne und Stellungseinschätzungen klar und deutlich rüberbringen. Ich würde chessemy sogar besser als die Eröffnungsvideos bei chess24 einstufen, weil besser strukturiert und jeweils mit pgn-Dateien versehen. Von chessbase fällt mir im Moment nur der Doppelpack von GM Baldauf zu Caro-Kann ein, der den Stoff ähnlich anschaulich erklärt. Den Preis für die einzelnen Kurse finde ich völlig in Ordnung.
    Wenn man einen Wunsch äußern darf: ein 1.e4 Repertoire gg. seltene Eröffnungen (Aljechin/Pirc/Modern/Skandinavisch/Owen/Nimzovich); Spanisch Abtauschvariante und ein Endspiel-Repertoire Bezirksliga/Regionalliga-Niveau wäre cool.
    Beste Grüße aus Traunstein und macht weiter so :-)