Sveshnikov

23 Lektionen mit IM Jaroslaw Krassowizkij

Niveau: 1500-2400+

Dauer: 8h 05min

Preis: 44,95€


Hier bekommt ihr ein messerscharfes Kampfrepertoire gegen 1.e4 basierend auf der Sveshnikov-Variante. Der Clou: Ihr werdet mit der 4-Springer-Variante einleiten, also mit 2...e6! Der Vorteil: Ihr verhindert nicht nur das populäre Rossolimo (2.Sc6 3.Lb5) und das lästige 7.Sd5 in der Standardzugfolge (Caruana lässt grüßen), sondern gebt eurem Gegner auch früh die Chance ordentlich daneben zu greifen.

Inhalt: 23 Lektionen (Laufzeit 8h 05min) + PGN mit allen Varianten

Bestelle den Kurs jetzt, indem du auf "Zum Produkt" klickst und ihn anschließend in den Warenkorb legst!

Sveshnikov, chessemy Kurs von IM Jaroslaw Krassowizkij
  Lektion Dauer
00

Intro, Motivation und Spielidee

11:08
01

4-Springer Nebenvarianten

27:35
02 4-Springer mit 6.Sxc6 22:15
03 4-Springer mit 12.Sf2 24:33
04 4-Springer mit 12.exf6 21:45
05 Bonuskapitel 4-Springer Alternativen 18:55
06 Novosibirsk Einführung 26:31
07 Novosibirsk mit Ld3 und c3 24:36
08 Novosibirsk mit Ld3, c4 und Dh5 20:04
09 Novosibirsk mit Ld3, c4 und Df3 24:52
10 Novosibirsk mit 12.c3 Intro 24:52
11 Novosibirsk mit 12.c3 Hauptvariante 27:36
12 10.Sd5 Einführung 22:55
13 10.Sd5 und c3 Teil I 20:37
14 10.Sd5 und c3 Teil II 24:35
15 10.Sd5 und c3 Teil III 12:13
16 10.Sd5 und c4 22:13
17 Bonuskapitel Kobra-Variante 09:52
18 Alapin Einführung 13:23
19 Alapin Hauptvariante 22:20
20 2.Sf3 mit 3.b3 oder 3.g3 25:16
21 Sonstige Nebenvarianten im 3.Zug 22:16
22 Nebenvarianten im 2.Zug 15:09


Hier könnt ihr euch die Kursidee sowie eine Beispielpartie anschauen und erhaltet Einblicke in die Kapitel 02 und 15:

Vorstellung der Kursidee und Beispielpartie:

Kapitel 02: 4-Springer mit 6.Sxc6:

Kapitel 15: 10.Sd5 und c3 Teil III:



Du hast den Kurs gekauft und möchtest deine Einschätzung mit unserer Community teilen, oder sonst irgendeine Anmerkung zu diesem Produkt? Dann hinterlasse uns doch deinen Kommentar!

Kommentare: 4
  • #4

    Jaroslaw Krassowizkij (Mittwoch, 09 Februar 2022 22:37)

    Wow, das ist vermutlich das größte Lob was ich in meinem Leben bekommen habe!!

    Als ich das Repertoire (allgemein alle meine Repertoires) erstellt habe war die Absicht ja nicht daraus eine Videoserie zu drehen, sondern eine gute fähige Waffe zu haben - und dazu noch in meinem Fall relativ risikofrei weil ich Niederlagen nicht ausstehen kann. Ich spiele aus eigenem Ehrgeiz oben in den D. & Ö. Bundesligen im Schnitt gegen stärkere (inklusive 2600+ - weit mehr als deine 2350!), und so war es mein Hobby statt Schachturniere zu spielen mein Repertoire zu verfeinern.
    Solch ein Repertoire musste einerseits lückenlos und praktisch anwendbar sein da die prof. GMs jede kleine Nische aufs Brett packen können. Dazu noch sollte es übersichtlich sein - ohne verwirrende oder unmenschliche Varianten die man leicht vergisst. Schließlich ist es notwendig dass es verständlich ist und einem gleichen Grundmuster folgt - verschuldet der Sache dass ich gerne mehr als ein Repertoire spiele und ich nicht 100% meines Fokus auf nur eine Sache legen will wie das Najdorf-Experten tun müssen.

    Erst viel später nach langer Vorarbeit sowie mehrerer Updates ergab sich die Möglichkeit dieses Repertoire zu präsentieren, was die ganze Erklärung ist, wieso ich es für Gelungen halte. Ich präsentiere da keine schönen Varianten um einen Kurs zu verkaufen, sondern erzähle lediglich meine eigene Überzeugung - was nebenbei für mich selbstverständlich ist weil das ein Trainerethos ist und bei allen sein sollte.

    Es freut mich sehr dass meine Arbeit so stark gewürdigt wurde

    Vielen herzlichen lieben Dank Matthias!
    Ich wünsche dir viel Erfolg (mit dem Repertoire und auch sonst :) )

  • #3

    Matthias (Dienstag, 08 Februar 2022 17:07)

    Ich bin begeistert! Ohne Übertreibung glaube ich sagen zu können, dass dieses Repertoire aktuell - auch 2022 - das beste am Markt ist. Zunächst war ich etwas skeptisch, da mir das Sizilianische Vierspringerspiel immer etwas suspekt vorkam. Und alleine das Argument, dass das kaum jemand kennen würde zieht beim Niveau 2200 - 2350 auch nicht immer.
    Hauptargument für meinen Kauf - neben der Neugier - war dann, dass IM Krassowizkij ein erfahrener Trainer der Jussupow Schule sei und das Ganze selbst spielen würde. Da ich aufgrund von Job und Familie einige Jahre Schachabstinent war, mag meine Unkenntnis in dieser Hinsicht entschuldigen.
    Mit meinem Halbwissen, Chessbase und einer starken Engine bewaffnet kann ich nun sagen: Der Autor hat nix relevantes vergessen, und lässt nix aus, was sein Repertoire gefährden könnte (so wie das ja bei manch anderem Buch oder Kurs der Konkurrenz gerne gemacht wird: da fehlt dann einfach die kritsche Variante..). Ganz im Gegenteil, er zeigt kritische weiße Versuche, die noch gar nicht gespielt wurden und bezieht auch das Fernschach mit ein. Besser geht es meiner Meinung nach nicht.
    Darüber hinaus gebührt ihm das Verdienst, Sveshikov nicht zu einem 1000 Varianten Theorie Monster werden zu lassen, sondern zu zeigen, was man als Praktiker wirklich benötigt. Danke dafür.

    Zum Schluss noch zum Vierspringerspiel nach 6.Sxc6: Aufgrund der guten Erläuterungen des Trainers konnte ich schnell verstehen, dass Schwarz hier einfach sehr gute Ressourcen hat, gegen den weißen König zu spielen. Die Varianten halten alle – wenn Weiß sich auskennt. Kennt er sich nicht aus, kann er schnell unter die Räder geraten.
    Man kann dieses System so ein bisschen mit der Winaver Variante des Franzosen mit Dxg7 und dem Tarrasch mit f2-f4 vergleichen: Schwarz steht strategisch mieß, und geht auf den König los. Wichtiger Unterschied: hier reichen die Ressourcen noch eher (der liebe weiße König steht ja auf e2 oder e3) und es gibt so gut wie keine Theorie dazu.

    Danke für die ganze Arbeit, die Ihr in diese Kurse steckt!

  • #2

    Nikolas (Freitag, 09 Oktober 2020 20:29)

    Tut uns Leid, Holger.
    Selbstverständlich werden wir auch in Zukunft Kurseinblicke veröffentlichen, ich hatte es zum Launch dieses mal nur leider nicht mehr geschafft. Sie sind jetzt aber verfügbar, viel Spaß :)

  • #1

    Holger Lorenz (Freitag, 09 Oktober 2020 20:15)

    Eigentlich hatte ich hier ein bis zwei Beispiellektionen erwartet.